Der PR-Stunt ist gelungen: Die Lakes Distillery stellte bei der Onlineauktion ihrer ersten 99 Genesis-Flaschen gleich zwei Weltrekorde auf – Rekorde, auf die man schon bei der Ankündigung gehofft hatte (wir berichteten hier).

v.l.n.r.: Nigel Mills CBE, Chief Executive Officer der The Lakes Distillery, Paul Currie, Gründer und Chief Operating Officer der The Lakes Distillery, sowie Whiskymaker Dhavall Gandhi

Der The Lakes Genesis ist ein fassstarker, dreijähriger Whisky, der in ex-Oloroso sherry hogsheads reifte, die aus europäischer und amerikanischer Eiche gefertigt wurden. Danach wurde er in ex- Orangenwein-Fässern aus Andalusien gefinisht.

Den ersten Weltrekord erzielte man mit der teuersten je bei einer Auktion verkauften Flasche einer neuen Destillerie. Ein unbekannter Käufer legte für die Nummer 1 der Single Malt Abfüllung aus der englischen Brennerei 7900 Britische Pfund auf den Tresen (um 800 Pfund mehr als beim bisherigen Rekordhalter aus Schottland).

Und das bedeutet auch Weltrekord Nummer 2: Damit ist diese Flasche die teuerste Flasche mit englischem Single Malt.

Insgesamt konnten die 99 Flaschen einen Durchschnittspreis von 900 Britischen Pfund erzielen – eigentlich fast unglaublich für dreijährigen Whisky. Dementsprechend erfreut gaben sich die Verantwortlichen der Destillerie in ihren Statements dazu, wie man dem untenstehenden Youtube-Video sehen kann.

Benromach Germany Edition