Dienstag, 09. März 2021, 04:46:02

TSB: Alkoholindustrie wird sich erst 2024 wieder von Covid-19 erholt haben

Whisky gehört zu den am stärksten betroffenen Kategorien, sollte sich aber auch schneller als andere Alkoholarten erholen, sagt die Studie

Prognosen sind immer eine unsichere Sache, besonders wenn sie die Zukunft betreffen – diesen klugen Satz sollte man im Hinterkopf haben, wenn man die folgenden Zeilen liest, aber: Laut einer Studie von IWSR, die in The Spirits Business zitiert wird, wird es wohl bis 2024 dauern, bis sich die Alkoholindustrie vom Schlag, den ihr Covid-19 versetzt hat, auf das Niveau von 2019 erholen wird.

Das wird laut der Studie wesentlich länger dauern, als es nach der Finanzkrise 2008 gedauert hat, und vor allem in den von der Pandemie momentan besonders betroffenen Ländern USA und UK. Whisky ist besonders betroffen, weil ein guter Teil des Umsatzes in Lokalen und im Travel Retail gemacht wird – jene Plätze, die zur Zeit kaum Umsatz generieren. Dennoch: Whisky wird mit Gin zu den sich besonders schnell erholenden Kategorien zählen, wohingegen Wodka wahrscheinlich das Niveau von 2019 nicht mehr erreichen wird.

Für Travel Retail sagt man für dieses Jahr einen Einbruch um 60% voraus. Zum Vergleich: Nach der Finanzkrise 2008 gab es einen Einbruch um 12 Prozent.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X