St. Kilian Whisky
 

Ein Blick in die us-amerikanische TTB-Datenbank hat uns auf drei neue und interessante Whiskys aufmerksam gemacht. Wir sind uns nicht sicher, ob alle auch bei uns in Europa erscheinen werden, aber sie sind zu besonders, um sie unerwähnt zu lassen.

Beginnen wir mit einer Originalabfüllung aus der Speyside-Destillerie Glen Keith. Der Glen Keith 21yo stammt natürlich noch aus der Zeit vor der Renovierung der Brennerei durch Chivas Brothers und ist das erste offizielle Lebenszeichen aus der Brennerei seit einiger Zeit. Er wird mit 43% abgefüllt werden und scheint ein Bestandteil einer Bottling-Linie zu werden, da er als Batch geführt wird. Die Flaschenanzahl pro Batch ist aus dem Label nicht ersichtlich.

Und so sieht er aus:

Dann gibt es da einen Benromach Cask Strength, Batch 1, bottled in 2018. Die Speyside-Brennerei hat ihn mit 58.2% abgefüllt. Mehr erzählt die Flasche nicht, wir dürfen gespannt sein.

Hier die Etiketten:

Und dann haben wir noch einen elfjährigen Lagavulin gefunden, den Lagavulin Offerman Edition, benannt nach dem amerikanischen Schauspieler und Komiker, der schon seit einiger Zeit für Lagavulin wirbt. Er ist mit 46% abgefüllt, und es ist durchaus denkbar, dass er – seines Bezuges wegen – eine US-exklusive Ausgabe sein wird. Wir haben jedenfalls die Etiketten für Sie:

Wie üblich der Hinweis zu den TTB-Einträgen: Dass ein Label in der TTB-Datenbank eingetragen wurde, bedeutet nicht automatisch, dass die Abfüllung dann auch erscheinen wird. Es ist allerdings ein sehr starker Hinweis darauf.