Zwei Neufunde in der us-amerikanischen TTB-Datenbank werden alte Whiskyhasen kurz stutzen lassen: Denn weder ein Glenmorangie mit dem Namen Cadboll noch ein Tullibardine 1964 scheint wirklich neu zu sein. Dennoch listen wir sie getrost unter Neuheiten. Und das kommt so:

Der Glenmorangie The Cadboll Estate 15yo hat wohl nichts mit dem Glenmorangie Cadboll aus dem Travel Retail zu tun. Denn der letztere ist ohne Altersangabe und nennt sich schlicht und einfach nur „Cadboll“ und nicht „The Cadboll Estate“. Wir tippen mal darauf, dass er in den regulären Handel kommen wird. Und so sehen die Etiketten des mit 43% Alkoholstärke abgefüllten Whiskys aus der Highland-Brennerei aus:

Beim zweiten Neuling aus der Datenbank haben wir nachrecherchiert: Es gab zwar schon ein paar Tullibardine aus dem Jahr 1964, aber dieser hier ist mit 40.4% Alkoholstärke nirgendwo bislang aufzufinden. Und eine im Jahr 2015 aus dem Fass genommene Abfüllung haben wir auch nirgendwo entdecken können. Somit können wir davon ausgehen, dass dieser Tullibardine 1964 wohl neu in den Handel kommen wird (nachdem er einige Zeit wohl in einem Stahltank zwischengelagert wurde). Hier die Etiketten: