Donnerstag, 20. Februar 2020, 15:48:44

Vertreter der Whiskyindustrie reisen in die USA, um gegen Strafzölle zu kämpfen

Die bisherigen Strafzölle scheinen noch nicht das Ende der Fahnenstange zu sein - die USA denken über eine Anhebung nach. Die SWA will gegensteuern.

Amrut Top of Site

25% betragen die zusätzlichen Zölle, die die USA im Handelsstreit mit der EU bei Whisky aus Schottland einhebt. Ein Handelshindernis, das laut Schätzung der SWA (Scotch Whisky Association) die Exporte in die USA innerhalb eines Jahres um 20% verringern könnte – oder in Geld ausgedrückt, die Whiskyindustrie um 80 Millionen Pfund bringt. Damit aber noch nicht genug: Seitens der USA überlegt man nun, die Zölle für Single Malt sogar noch weiter zu erhöhen.

Grund genug für eine Delegation rund um Karen Betts. Chief Executive Officer der SWA, nächste Woche über den Atlantik zu reisen und sich mit hochrangigen Rerpäsentanten der Regierung zu treffen, um diese erhöhten Strafzölle abzuwenden und generell für deren Abschaffung zu lobbyieren.

Ein Argument dabei: Diese Zölle schaden auch der US-Wirtschaft, nicht nur der schottischen, und eine Erhöhung könnte für beide Seiten schlimme Auswirkungen haben. Karen Betts:

Tariffs on whisky products also has an impact on the American economy. Price rises impact sales, which impacts on investment and jobs, and also has an effect on taxes.

Auch der englische Premier, Boris Johnson, setzt sich für eine Abschaffung dieser Zölle ein – dementsprechend will man ihn in die Bemühungen einbinden.

Unsere Partner

Partnerbutton Frank Bauer
Whiskyhaus Button
St. Kilian Partnerbutton
GaG Partnerbutton
Bruichladdich 125×125
Button Kirsch Whisky
Mackmyra Partnerbutton
Whiskybotschaft Button
JJCorryIW Button
Kaspar Button

Werbung

- Advertisement -
Big Peat Rectangle 2019

Neueste Artikel

Die John Walker Ausstellung in Kilmarnock anlässlich des 200-jährigen Jubiläums

Das Museum 'Dick Institute' zeigt eine einzigartige Ausstellung über die Wurzeln dieser Scotch Whisky Marke

PR: Ardbeg Blaaack – für ultimative Fans

20 Jahre Ardbeg Committee und eine neue Committee-Abfüllung

PR: Vive la France! – Bellevoye Whisky gibt es jetzt auch in Deutschland

Die Schlumberger Vertriebsgesellschaft distribuiert ab sofort vier französische Triple Malts

Das neue Scotch Bonnet-Fass soll Angel Share deutlich reduzieren

Die schottische Firma präsentiert die Ergebnisse eines 42-monatigen Vergleichstest

Serge verkostet: Balblair im Time Warp

Zwei Abfüllungen aus unterschiedlichen Jahrzehnten

Ardbeg stellt morgen Committee-Release von Ardbeg Blaaack vor

Im englischsprachigen Raum tauchen die ersten Infos auf - die offizielle Ankündigung für Deutschland folgt morgen.

Whisky Auctioneer bricht mehrere Weltrekorde mit Verkauf des ersten Teils der Gooding-Sammlung

Unter den versteigerten Whiskys auch ein Macallan, der über 1 Million Dollar erzielte

Werbung

- Advertisement -
Weiser 300×250
X