Sonntag, 09. Mai 2021, 02:40:20

Wir verkosten: Benromach Sassicaia 2007

Ein intensives Weinfinish und leichte Rauchnoten - kann das gut gehen?

Benromach Sassicaia Vintage 2007, 45%
Originalabfüllung
nicht gefärbt, nicht kühlfiltriert
Sample: Benromach
Verkoster: Bernhard Rems


sassiacaia 2007 full

Nase: Intensiv fruchtige Noten, rote Beeren, Melone, etwas Pfeffer, etwas Zimt. Fruchtgummigeschmack, Banane, ein Spritzer Zitrone, insgesamt ein sehr intensiver Eindruck. Die rauchige Note ist sehr subtil im Hintergrund, vermengt sich mit der Fruchtigkeit und integriert sich schön.

Gaumen: Zunächst pfeffrig, dann dichte Fruchtnoten: Birne, Papaya. Er erscheint anfangs alkoholischer, als es die 45% vermuten lassen. Die Rauchigkeit kommt erst hinten nach, ist wiederum schön integriert und unaufdringlich. Zitrone, Teebaumöl, grünes Holz, florale Noten – zusammen nicht ganz ausgewogen, aber interessant.

Finish: Mittellang, frisch, fruchtig, leichter Rauch, dann abtrocknend.

Alles in allem: Sehr deutliches Weinfinish, meist schöne Balance zwischen Frucht und Rauch, am Gaumen etwas klobig. Ein Whisky, der etwas aus der Art schlägt und nicht typisch „whisky-ig“ ist, und vielleicht auch nicht ganz typisch für den Benromach Hausstil, aber interessant und gut trinkbar – eine schöne Abwechslung. Ein Gut.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X