Zum 70. Geburtstag des Familienunternehmens Douglas Laing & Co gibt es nicht nur erfreuliche Zahlen, sondern auch einen neuen CEO im Führungsteam zu vermelden. Dieser ist Chris Leggat (auf unserem Titelbild in der Mitte zu sehen) und der Schwiegersohn von Chairman Fred Laing (rechts). Links sitzt seine Tocher Cara Laing, die die Position des Directors of Whisky innehat – und Chris zum Mann. Cooper in der Mitte ist der Vorstandsvorsitzende des Fox Terrier Departments bei Douglas Laing. Oder so.

Zu den Zahlen: Wie Insider.co.uk berichtet, haben sich die Gewinne um 40% im Vergleich zum Vorjahr auf 2.4 Millionen Britische Pfund erhöht. Mittlerweile verkauft man weltweit 70.000 Cases – nicht übel für ein Unternehmen, das (noch) keine eigene Produktion besitzt und als unabhängiger Abfüller agiert. Großen Anteil an diesem Erfolg haben sicherlich das ausgezeichnete Marketing und die vielen markanten Bottling-Reihen wie die Regional Malts oder der Big Peat (drei Big Peat 25yo können Sie bei uns gerade gewinnen – schauen Sie einfach hier).

60 Länder werden mittlerweile beliefert, man hat 22 Angestellte und man nutzt die kräftigen Gewinne, um in weiteres Wachstum zu investieren.