Freitag, 23. April 2021, 01:53:31

Gordon & MacPhail: Verkäufe brechen um 18% ein – Gewinn geht zurück

Die Zahlen betreffen den Zeitraum 2/19 bis 2/20 - die Auswirkungen der Pandemie sind darin nur peripher enthalten

Gordon & MacPhail, der größte unabhängige Abfüller in Schottland und Besitzer der Destillerie Benromach, hat heute ein Minus von 18% bei den Verkaufszahlen veröffentlicht. Dennoch konnte das Unternehmen aus Elgin vor Steuern noch einen Gewinn von 10m Millionen Pfund einfahren.

In Zahlen sieht der Rückgang so aus: Die Gesamtverkäufe erbrachten 33,7 Millionen Pfund nach 41 Millionen in der Vorjahrtesperiode, der Gewinn vor Steuern 9,8 Millionen nach 15,6 Millionen Pfund.

Die Ursache für die stark zurückgegangenen Verkaufszahlen sieht man in eine Reihe von nationalen und internationalen Umstände wie den Brexit, die Strafzölle im Handelsstreit mit den USA und dem stark umkämpften heimischen Markt.

Die Zahlen beziehen sich auf den Zeitraum von Februar 2019 bis Februar 2020, daher spielt die Pandemie in ihnen noch eine sehr untergeordnete Rolle und wirkte nur in den letzten drei Monaten des Berichtszeitraums in Asien.

Bei Gordon & MacPhail zeigt man sich dennoch für die Zukunft zuversichtlich, auch was das Destillerieprojekt, The Cairns, angeht. Um dessen Finanzierung zu sichern, hat man gereiften Whisky im Wert von 7 Millionen Pfund aus den eigenen Lagerbeständen verkauft und damit Reserven gebildet.

1 KOMMENTAR

  1. Tja das Geld sitzt nicht mehr so locker ,dazu überall Verteuerungen….mal die Preise überdenken.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X