Japanischer Whisky hat einen unglaublichen Aufschwung erlebt. Die Folgen waren dann aber auch wieder der Niedergang des Hypes durch extreme Knappheit des Whiskys, selbst in Japan.

Vor einigen Jahren konnte man auch bei uns in den Geschäften noch diverse Abfüllungen japanischer Whiskys kaufen – und die bekanntesten Marken waren unter anderem Yamazaki, Hakushu und Hibiki als Blend.

An Hibiki ließ sich die rasante Änderung der Angebotslage gut nachvollziehen. Gab es zunächst noch den Hibiki 21yo, Hibiki 17yo und Hibiki 12yo, so verschwanden bald die älteren Abfüllungen und erzielten am Sekundärmarkt hohe Preise. Am Ende wurde auch der Hibiki 12yo durch den alterslosen Hibiki Harmony ersetzt, der nun schon oft 40% mehr kostet als bei seiner Einführung.

Nun aber überrascht Suntory mit der Ankündigung, dass der Hibiki 21yo zurückkehrt. Auf Dekanta.com ist der etwas umgestaltete, aber in seinem Inhalt unveränderte Blend heute neu aufgetaucht – in einer Kleinauflage nur, und zum stattlichen Preis von € 800,-. Das Geschmacksprofil laut der Webseite:

Erdbeermarmelade, Orangenschalen, geriebener Apfel, süßes Karamell, Kirschen, etwas Rauch und viel getrocknete Früchte

Die Anzahl der abgefüllten Flaschen ist nicht veröffentlicht, und bislang haben wir auch nur bei dekanta.com von ihm gelesen (wo er laut Angaben auf der Shopseite in kürzester Zeit von 30+ Kunden gekauft wurde)…