Soeben hat der unabhängige Abfüller (und Betreiber der Kingsbarns Distillery) Wemyss eine Information über eine neue Abfüllungsserie ausgeschickt: Die Wemyss Family Collection bringt Blended Malts, die gemeinsam mit Whiskyexperten Charlie Maclean bereits als junger Whisky ausgesucht und während der Reifung sorgsam beobachtet wurden. Dies steht im Gegensatz zu der sonst üblichen Praxis,  Whisky bereits im reifen Stadium von anderen Destillerien zu kaufen und sofort abzufüllen.

Die Wemyss Family Collection wird jährlich erscheinen. Die ersten beiden Abfüllungen, die nun auf den Markt kommen, sind von gegensätzlichen Stilen geprägt: sie reiften entweder in Bourbon- oder Sherryfässern.

Vanilla Burst ist ein Blended Malt aus zwei Speyside-Destillerien. Er stammt aus 15 Bourbon-Fässern und wird in einer Auflage von 4.800 Flaschen verfügbar sein.

Treacle Chest stammt aus zwei Highland-Destillerien. 14 1st Fill ex-Sherry Casks wurden vermählt, die Ausbeute beträgt 6.300 Flaschen.

Beide Bottlings sind mit 46% abgefüllt. Ab Mitte August sind sie auch bei uns im Handel erhältlich. Die Preise in Großbritannien sind mit 43 und 47 Pfund angegeben.

William & Isabella Wemyss