Sonntag, 01. August 2021, 12:30:58

PR: Die Loch Lomond Group ernennt Vienna Distribution zum neuen österreichischen Partner

Loch Lomond, Glen Scotia und Littlemill mit neuem Distributor - Im Zuge der Partnerschaft plant man auch Sonderabfüllungen für Österreich

Die Loch Lomond Group hat in Österreich eine neuen Vertriebspartner: Ab sofort arbeitet man in der Alpenrepublik mit Vienna Distribution zusammen und wird gemeinsam die Marken Loch Lomond, Glen Scotia und Littlemill auf den Markt bringen. Dort hat man vor, die Marke auch über Single-Cask-Releases noch besser zu etablieren – wenn es denn soweit ist, werden wir unsere österreichischen Leser natürlich ausführlich darüber informieren.

Hier die Pressemitteilung, die wir von Vienna Distribution erhalten haben:


Die Loch Lomond Group ernennt Vienna Distribution zum neuen österreichischen Partner

Loch Lomond, Glen Scotia und Little Mill gehören nun zum Portfolio der Vienna Distribution GmbH. Maria Kitsati, Country Managerin der Vienna Distribution GmbH, freut sich, Loch Lomond als Partner zu haben:

„Sie haben ein großartiges Sortiment mit sehr interessantem Whisky von hoher Qualität, der perfekt zu unserem schnell wachsenden Whisky-Portfolio passt.“

Vienna Distribution wird durch die Organisation von Master Classes den Fokus auf das gesamte Kernsortiment legen, sich auf Bildung, Verkostungen, die Zusammenarbeit mit spezialisierten Whiskyclubs und -geschäften konzentrieren und natürlich den Whisky in alle Ecken Österreichs bringen.

Die Destillerie Loch Lomond wurde 1964 gegründet und 1984 wieder geschlossen. Glücklicherweise erwarben Alexander Bulloch und die Firma Glen Catrine das Geschäft und nahmen 1987 die Matproduktion wieder auf. Die Produktion von Grainwhisky begann 1993, zwei neue Maltstills kamen 1999 hinzu. Als die Brennerei 1994 eröffnet wurde, war sie die einzige Brennerei in Schottland, die sowohl Grain- als auch Malt-Whisky produziert. Sie betreibt auch eine einzigartige Anordnung von drei Sets Stills.

Die Loch Lomond-Brennerei hat die Fähigkeit und nötige Ressourcen, Special Editions herzustellen, einschließlich Single-Grain-Whisky und edle Blends. Die Brennerei besitzt eine eigene Küferei, die sicherstellt, dass Fassreparaturen und das Ausbrennen der Fässe nach einem hohen Standard durchgeführt werden, sodass jedes Fass perfekt geeignet ist für die Reifung des Loch Lomond Whiskys. Loch Lomond ist auch eine von nur 4 Brennereien in Schottland, die ihre eigene Böttcherei vor Ort haben.

Was können wir für dieses Jahr in Österreich erwarten?

„Mit Sicherheit ein paar Single-Cask-Releases, da die Idee darin besteht, die Marke neben dem Kernsortiment mit einigen limitierten Editionen aufzubauen, um Kunden und Whisky-Gruppen zu belohnen. Trotz Corona wächst unser österreichischer Marktanteil schnell und dies auch weiterhin, indem wir diese hochwertigen Marken in unser Sortiment an Spirituosen aufnehmen“,

sagte Maria Kitsati.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X