Für Ardbeg-Fans muss Serge Valentin’s Verkostung von heute entweder der Himmel oder die Hölle sein – je nachdem, ob man sich vorstellt, sie selbst gemacht zu haben oder nicht. Er verkostet heute sieben Abfüllungen aus der Islay-Destillerie, darunter auch den Ardbeg Kildalton, der eher durch seine Distributions- und Preispolitik Schlagzeilen gemacht hat als durch die gute Sache, die er unterstützt. Er wird von Serge übrigens eher zurückhaltend bewertet. Hier die Abfüllungen:

  • Ardbeg ‚Kildalton 2014‘ (46%, OB): 83 Punkte
  • Ardbeg 1991/2001 (46%, Murray McDavid, bourbon, cask #MM 2114): 84 Punkte
  • Islay Single Malt 2007/2014 (53.1%, The Whisky Agency, Liquid Library, refill hogshead, 315 bottles): 87 Punkte
  • Kildalton 2007/2014 (54.4%, Archives, hogshead, cask #9396, 170 bottles): 88 Punkte
  • Ar5 (57.8%, Specialty Drinks, Elements of Islay, 2014, 50cl): 89 Punkte
  • Ardbeg 1991/2014 (48.9%, Malts of Scotland for Hotel Bero, sherry hogshead, cask #MoS 14054, 185 bottles): 92 Punkte
  • Ardbeg 24 yo 1965/1990 (54.4%, Cadenhead, black dumpy): 94 Punkte

Ardbeg Kildalton web