Glen Ord – eine bei uns nicht besonders bekannte Destillerie, die aber für Diageo eine besondere Bedeutung hat: Sie ist mit ihrem Singleton of Glen Ord ein Bestandteil der Strategie, den Singleton zur weltgrößten Whiskymarke zu machen (wir berichteten hier darüber). Dementsprechend viel wird in Glen Ord investiert (siehe hier und hier).

Abseits des Singletons ist Glen Ord durch knapp zwei Dutzend Destillerieabfüllungen und an die 100 unabhängige Bottlings ein Begriff. Serge Valentin hat heute einige Abfüllungen verkostet, und sein Urteil ist so unterschiedlich wie seine Proben:

  • The Singleton of Glen Ord 12 yo (40%, OB, +/-2015): 81 Punkte
  • Glen Ord 1999/2011 (54.4%, Malts of Scotland, bourbon hogshead, cask # MoS 110013, 292 bottles): 86 Punkte
  • Ord 19 yo 1983/2003 (57%, Cadenhead’s Authentic Collection, bourbon hogshead, 282 bottles): 90 Punkte
  • Ord 12 yo (76° proof, OB, UK, +/-1970): 91 Punkte
  • Glen Ord 1969/1993 ‚Celebratory Whisky‘ (60%, OB, 25th anniversary of Glen Ord Maltings, 75cl): 87 Punkte

Bild: Glen Ord Distillerie, Foto von Urs, CC-Lizenz