Nicht der größte Name unter den schottischen Whiskys, aber – wie auch Serge sagt – einer, unter dem man sehr charaktervollen Whisky erhalten kann, ist Glen Ord. Und er ist ausserdem einer, möchten wir hinzufügen, der auch in jungen Jahren zumeist überzeugen kann.

Das beweist auch die heutige Verkostung bei Serge, in der vier Unabhängige von Glen Ord verkostet werden. Das Alter der Bottlings: Sieben bis dreizehn Jahre, wobei der jüngste Vertreter von Càrn Mòr nach der Meinung von Serge eigentlich zu früh in die Flasche kam und daher auch die niedrigste Wertung erhält:

  • Glen Ord 7 yo 2009/2016 (46%, Càrn Mòr, Strictly Limited, 740 bottles): 72 Punkte
  • Glen Ord 12 yo 2004/2017 (57.2%, Adelphi, cask #152, 242 bottles): 84 Punkte
  • Glen Ord 13 yo 2004/2017 (48.4%, Douglas Laing, Old Particular, cask #1260, 312 bottles): 84 Punkte
  • Ord 13 yo 2004/2017 (60.3%, Cadenhead, Authentic Collection, butt, 364 bottles): 86 Punkte
Glen Ord Distillerie, Foto von Urs, CC-Lizenz