Sonntag, 28. Februar 2021, 04:59:48

Serge verkostet: Grain Whiskys

5 Abfüllungen im Test - 4 davon von Douglas Laing

Grain Whiskys – eigentlich der Füllstoff für Blended Whisky, aber gut gereift auch ein Vergnügen für sich. Man muss es etwas süßer mögen als sonst, und auch einen (oft sehr schnell vergehenden) Hauch von Klebstoffgeruch, aber wer noch keinen Grain Whisky probiert hat, der hat definitiv die Möglichkeit versäumt, sich einen eigenen Eindruck zu verschaffen. Unser Tipp: So 25 Jahre sollte er schon gereift sein, damit er sein Potential entfalten kann. Gottseidank ist er dabei doch deutlich günstiger als ein gleichaltriger Single Malt.

Serge Valentin hat heute einige Grain Whiskys verkostet – und die Bandbreite der Bewertungen (72 bis 89 Punkte) zeigt sehr schön, welches Potential in der Kategorie steckt.

Hier die Wertungen der Verkostung in der Listenansicht:

  • Dumbarton 29 yo 1987/2016 (56.5%, Whiskybroker for HNWS Taiwan, refill bourbon barrel, cask #25233, 185 bottles): 83 Punkte
  • Cameronbridge 26 yo 1991/2018 (51.5%, Douglas Laing, Old Particular): 78 Punkte
  • Girvan 27 yo 1989/2017 (51.5%, Douglas Laing, Old Particular, cask # #12191, 148 bottles): 72 Punkte
  • Port Dundas 28 yo 1988/2016 (51.5%, Douglas Laing, Old Particular, cask #11526, 205 bottles): 73 Punkte
  • Carsebridge 40 yo 1976/2017 (49.9%, Douglas Laing, Xtra Old Particular, cask #11587, 148 bottle): 89 Punkte

Auch aus Weizen kann Grain Whisky erzeugt werden. Photo by Jonathan Combe (Thank you for 400,000 views!) on VisualHunt.com / CC BY

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X