Einen kurzen Abstecher auf die grüne Insel gönnt sich Serge Valentin heute – oder besser gesagt seinem Gaumen, denn er widmet seine Verkostung heute dem irischen Wasser des Lebens, darunter auch dem  Roe & Co, dem Blended Irish Whiskey von Diageo. Der kommt nicht so besonders weg, für Serge ist er zu vanillig und zu untypisch für einen Iren – besser ergeht es den drei unabhängigen Abfüllungen, die er in der Verkostung hat. Die sind allerdings Single Malts und deutlich älter – das Spielfeld ist also nicht flach, wenn dieser Vergleich erlaubt sei.

Hier die Wertungen der Verkostung:

  • Roe & Co (45%, OB, Irish blended whiskey, +/-2017): 72 Punkte
  • Irish Single Malt 13 yo ‘Batch 2’ (48.4%, That Boutique-y Whisky Company, 2,200 bottles): 83 Punkte
  • Irish Single Malt 27 yo 1990/2017 (51.3%, The Whisky Agency and The Whisky Exchange, bourbon, 150 bottles): 92 Punkte
  • Irish Single Malt 28 yo 1989/2017 (56.2%, Monkey Series Vol.1, Sansibar and LimitedWhisky Inv., bourbon, 164 bottles): 90 Punkte

Unser Titelbild heute zeigt die Küste bei Dublin, Irland.

Photo by Giuseppe Milo (www.pixael.com) on Visual Hunt / CC BY