Sieben Iren, viele davon ganz normale Standardware – ein höchst interessantes Tasting, dass Serge Valentin von Whiskyfun heute veröffentlicht hat. Wer sich mit den Iren nicht so auskennt (wir sprechen über Getränke, nicht Bewohner *g*): Im Vergleich zu den Schotten sind sie allesamt eher weich und rund im Geschmack. Manche lieben das, manche finden es langweilig. Wir finden, das gute Iren abslut nicht zu verachten sind. Und so sieht Serge die verkosteten Whiskeys:

  • Powers ‚Gold Label‘ (43.2%, OB, Irish blend, +/-2013): 81 Punkte
  • Paddy 7 yo ‚Centenary Edition‘ (43%, OB, Irish Pot Still, 2013): 82 Punkte
  • Powers ‚Signature Release‘ (46%, OB, Pot Still, 2013): 77 Punkte
  • Midleton ‚Very Rare 2013‘ (40%, OB, Irish blend): 82 Punkte
  • Teeling Vintage Reserve 21 yo ‚Silver Bottling‘ (46%, OB, Irish, 2013): 88 Punkte
  • Writer’s Tears Cask Strength (52%, Irish, Pot Still, 1800 bottles, 2012): 87 Punkte
  • Midleton 1997/2013 (59.5%, OB, LMDW, 1st Fill Bourbon Cask, cask #7102, 228 bottles): 78 Punkte

Teeling-Silver-Reserve-21-YO-Pack-Shot