Mit spitzen Fingern fassen wir heute die Verkostung bei Serge Valentin an. Normalerweise teilt Serge zwischen Whisky und Malternatives (sein Wort für alles, was nicht Whisky ist und man theoretisch auch trinken könnte), und Montag bis Samstag sind es Whiskys, die er verkostet, Sonntags alles andere (und darum berichten wir Sonntags nicht darüber).

Heute aber – Sakrileg! Ein Whisky ist dabei (der Millstone 6yo), ein Wannabe-Whisky (der Spirit Drink aus der Kingsbarns Distillery) – und der Rest ist, wie die Überschrift schon sagt, komisches Zeugs (Gin und ein Meerrettich-Schnaps zum Beispiel – was sollen wir mehr sagen). Und dazu noch ist der Kingsbarns Spirit nicht einmal bewertet, sondern nur beschrieben (das aber mit großem Wohlwollen und entsprechender Erwartungshaltung).

Also bleibt uns heute nur, über die beiden vernünftigen Spirituosen in der Verkostung zu berichten, und über den Rest den Mantel des Schweigens zu breiten. Das tun wir hier:

  • Kingsbarns 2 yo (62.8%, OB, spirit drink, bourbon barrels, 1800 20cl bottles, 2017): ohne Wertung
  • Millstone 6 yo (48.9%, That Boutique-y Whisky Company, 637 bottles): 81 Punkte

Disclaimer: Wir meinen es nicht so. Auch hier trinkt man ab und zu so komisches anderes Zeugs. Gar nicht ungerne sogar 😉

Photo credit: Beatnik Photos via VisualHunt.com / CC BY