Sonntag, 24. Januar 2021, 15:41:02

Serge verkostet: Sechs Ben Nevis

Sie ist mit Sicherheit nicht die schönste Brennerei Schottlands, aber sie bietet sehr gute bis außergewöhnliche Tropfen...

Sie ist mit Sicherheit nicht die schönste Brennerei Schottlands, und obwohl sie den Namen des höchsten Berges des Landes trägt, liegt sie doch nahezu auf dem Meeresniveau: Ben Nevis. Aber was man über die Destillerie in japanischem Besitz und ihren Whisky sagen kann ist, dass von dort sehr gute bis außergewöhnliche Tropfen kommen.

Serge hat heute sechs Abfüllungen aus Ben Nevis verkostet, darunter auch zwei Originalabfüllungen, und bis auf zwei als gut bis sehr gut befundene Bottlings sind die Wertungen alle mit einer Neun vorne:

  • Ben Nevis 26 yo 1974/2000 (56.4%, OB, hogshead, cask #2895, 190 bottles): 91 Punkte
  • Ben Nevis 23 yo 1996/2019 (53.6%, Chorlton Whisky, butt and hogshead, 439 bottles): 90 Punkte
  • Ben Nevis 19 yo 1996/2016 (51.8%, OB, Private Cask, cask #1424): 93 Punkte
  • Ben Nevis 2013/2018 (57.2%, The Maltman, Joecy’s Choice, cask #300, 262 bottles): 85 Punkte
  • Ben Nevis 23 yo 1996/2019 (52.2%, Thompson Bros. for The Amber Light, Royal Mile Whiskies, refill sherry, 497 bottles): 92 Punkte
  • Ben Nevis 22 yo 1996/2019 (46.5%, House of McCallum, cask #01041, 347 bottles): 84 Punkte
Ben Nevis. © Gerhard Kreutz, Genuss am Gaumen

 

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X