Freitag, 28. Januar 2022, 06:27:25

Serge verkostet: Tamdhu (10yo vs. 1950/1973)

Der Standard gegen eine Rarität - und beide mit guten Noten

Ein recht ungleiches Paar aus der unabhängigen Destillerie Tamdhu (sie gehört Ian Macleods Distillers) hat sich Serge für seine Verkostung von heute ausgesucht: Der offizielle Tamdhu 10yo gegen einen alten Tamdhu aus dem Jahr 1950, der mit 23 Jahren in die Flasche abgefüllt wurde. Der Zehnjährige der Speyside-Destillerie stammt aus dem Jahr 2015, hat also schon 43% (die allerersten Abfüllungen in Großbritannien wurden mit 40% abgefüllt, bevor die Destillerie sich – auch auf Wunsch der Whiskyfreunde übrigens – dazu entschloss, ihn mit 43% in die Flasche zu bringen).

Der alte Tamdhu bekommt eine herausragende Bewertung, aber auch der Zehnjährige erhält viel Lob. Serge bezeichnet ihn als einen der besseren Einstiegswhiskys:

  • Tamdhu 10 yo (43%, OB, +/-2015): 86 Punkte
  • Tamdhu 23 yo 1950/1973 (83° proof, OB, Highland Distillers): 94 Punkte
Tamdhu. Bildrechte bei Lars Pechmann.
Tamdhu. Bildrechte bei Lars Pechmann.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X