Samstag, 28. Mai 2022, 03:10:53

Speyburn Distillery Manager Bobby Anderson wechselt in den Ruhestand

Mehr als 22 Jahre war er in der Brennerei tätig – In dieser Zeit wurde sie unter anderem auch zu einer der energieeffizientesten in Schottland

Mehr als 22 Jahre war er in der Speyburn Distillery tätig, nun beendet Bobby Anderson seine berufliche Karriere dort und geht in seinen wohlverdienten Ruhestand.

Bereits der Großvater des aus Elgin stammenden Bobby Anderson arbeitete als Destillerie-Manager bei Miltonduff. Deshalb vermutet er, dass die Herstellung von Whisky bereits in seinen Genen vorhanden war, wie The press and journal ihen zitiert. Nach Stationen in den Destillerien Ardmore, Glentauchers und Glenburgie wechselte er als Distillery Manager zu Speyburn. Dort erlebte er mit der Brennerei unter anderem 2016 die 5 Millionen Pfund teure Renovierung, mit der die Destillerie zu einer der energieeffizientesten Destillerien Schottlands wurde.

Auch deshalb lautet sein Fazit nach seinen zwanzig Jahren in der Speyburn Distillery:

“I’ve also been so lucky to come to work every day in what is one of Scotland’s most beautiful distillery sites, and it’s satisfying to know that I’ve done everything I can over the years to preserve the environment that surrounds it.“

Destillerie Speyburn. Bildrechte bei Lars Pechmann.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X