Freitag, 23. Oktober 2020, 13:38:19

Suntory investiert 50 Millionen Euro in erweiterten Lagerkeller

Insgesamt hat man dann an drei Orten Kapazitäten für 1.58 Millionen Fässer

Andere bauen um dieses Geld ganze Destilleriekomplexe: Laut einem Bericht von Nikkei Asian Review wird der japanisch-amerikanische Konzern Beam Suntory die Summe von 50 Millionen Euro in den Ausbau der Lagerkapazitäten für den japanischen Whisky investieren.

Diese große Investition betrifft die Erweiterung eines Lagerkellers in der Shiga Präfektur, der zusätzliche 40.000 Fässer speichern können soll (die hohen Kosten entstehen wohl vor allem durch die Kellerbauweise). Im November will man mit dem Bau beginnen, im Mai 2021 soll mit der Einlagerung begonnen werden. Zu diesem Zeitpunkt will man dann insgesamt 1.58 Millionen Fässer in insgesamt drei Lagerstätten reifen lassen können.

Yamazaki. Bild © Roman Hurth
Ein Lager bei Yamazaki – die Brennerei gehört zu Beam Suntory. Bild © Roman Hurth

Die Schaffung von Reifungsmöglichkeiten ist ein vordringliches Problem für die japanische Whiskyindustrie, die von ihrem eigenen Erfolg völlig überrollt wurde. Die Exporte sind rasant gestiegen, aber auch der Inlandskonsum ist so stark, dass man mit der Produktion nicht mehr nachkommt. So musste man vor einiger Zeit als Reaktion auf die Knappheit an verfügbarem Whisky bei vielen Marken auf die gewohnten Altersstatements verzichten und versuchte, mit jüngerem Material die gewohnte Qualität zu komponieren.

Unsere Partner

Kaspar Button
St. Kilian Partnerbutton
Partnerbutton Frank Bauer
GaG Partnerbutton
Whiskyhaus Button
Mackmyra Partnerbutton
Bruichladdich 125×125
Button Kirsch Whisky
JJCorryIW Button
Whiskybotschaft Button

Werbung

- Advertisement -
Big Peat Rectangle 2019

Neueste Artikel

Exklusiv: Videointerview mit Annabel Thomas, Gründerin und CEO der Nc’nean Distillery

Nach dem ersten Single Malt der Destillerie sprechen wir über die Besonderheiten der Brennerei und was man für die Zukunft geplant hat

Bladnoch bringt Waterfall Collection – eine nur in der Brennerei erhältliche jährliche Sonderausgabe

Dem Ausgangswhisky wird jährlich ein neues Fass-Finish hinzugefügt

Erster Whisky aus GlenWyvis jetzt im Vorverkauf

Zu Weihnachten 2021 wird das Inaugural Release ausgeliefert - mit Link zur Seite, auf der Sie vorbestellen können

PR: Talisker und Parley for the Oceans arbeiten gemeinsam für die Erhaltung der Unterwasser-Wälder

Drei Jahre lang will die Destillerie auf der Insel Skye die gemeinnützige Organisation bei der Erhaltung des maritimen Ökosystems unterstützen

Serge verkostet: Acht japanische Whiskys

Nicht alles aus Japan ist wirklich aus Japan, aber was aus Japan ist, ist heute gut bewertet

PR: Single Casks und eine Neuauflage in Cask Strength von GlenAllachie bei Kirsch Import

Single Casks, eins exklusiv für Deutschland und eine Neuauflage des GlenAllachie 10yo in Fassstärke kommen aus der Speyside-Brennerei

PR: Prineus stellt vor – The Firkin Whisky Co.

Das neue Projekt von Mike Collings und Robin Tucek

PR: Wolfcraig Distillery ernennt Richard Paterson zum Master Blender

Diese Aufgabe wird er parallel zu seiner Arbeit bei Whyte & Mackay wahrnehmen

Werbung

- Advertisement -
Timorous Beastie Rectangle 2019

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
FrankBauer
X