Montag, 01. Juni 2020, 04:20:37

The Lakes Distillery will globale Luxusmarke werden, baut Produktion aus

Mit zusätzlichen acht Washbacks will man ein Nadelöhr der Produktion beseitigen

Glenallachie for whic

Die englische Lakes Distillery produziert zur Zeit ca. 230.000 Liter pro Jahr. Laut den Angaben von Chief Whisky Maker Dhavali Ghandi könnte sie wesentlich mehr verkaufen als sie produzieren kann. Daher hat man beschlossen, Pläne für die Erweiterung der seit dem Jahr 2014 in Produktion befindlichen Brennerei in die Tat umzusetzen.

Geplant ist eine Produktionserweiterung auf bis zu 450.000 Liter – die man durch die Installation von acht zusätzlichen Washbacks erreichen will. Dort lag (durch die lange Fermentationszeit von 96 Stunden) bislang das Nadelöhr in der Produktionskette.

Die Lakes Distillery

Im Artikel bei The Spirits Business erklärt Ghandi auch, wie sich die Brennerei als Marke neu ausrichten will. Man habe lange überlegt, ob man eine kleine Brennerei oder ein global denkender Hersteller sein wolle. Man sei zum Schluss gekommen, dass man nicht als Craft Distillery agieren wolle, sondern als globale Luxusmarke.

In diesem Sinne, dass man nicht in kleinen Batches von diesem und jenem arbeiten wolle, sei auch die geplante Erweiterung zu sehen. Man wolle auch weiterhin in die Marke investieren und könne dies mittels Investoren und Krediten tun, wie man es schon bislang gemacht habe – oder durch einen Börsengang, der, so der Chief Whisky Maker, durchaus eine Variante unter mehreren angedacht sei.

v.l.n.r.: Nigel Mills CBE, Chief Executive Officer der The Lakes Distillery, Paul Currie, Gründer und Chief Operating Officer der The Lakes Distillery, sowie Whiskymaker Dhavall Gandhi

Unsere Partner

Bruichladdich 125×125
Whiskybotschaft Button
Kaspar Button
St. Kilian Partnerbutton
Partnerbutton Frank Bauer
Whiskyhaus Button
Mackmyra Partnerbutton
GaG Partnerbutton
Button Kirsch Whisky
JJCorryIW Button

Werbung

- Advertisement -
Irish Whiskeys Rect

Neueste Artikel

Neue Deutsche Whiskyvideos und Podcasts der Woche (182)

Whisky näher betrachtet - in Bild und Ton

Video: Whiskyexperts Classics – ein Besuch bei Glenallachie

Vor zwei Jahren besuchten wir die Speyside-Brennerei von Billy Walker, und konnten die Destillerie und Warehouses besichtigen.

Fremde Federn (99): Verkostungsnotizen deutschsprachiger Blogger

Jede Woche erscheinen viele neue Whisky-Abfüllungen – und gesellen sich zu den Abertausenden dazu, die es bereits gab oder gibt. Wer soll...

Whiskyfun: Angus verkostet Duos, gemischt

Eine Reise durch die Speyside und die Highlands, mit Longmorn, Glenmorangie, Ardmore und Glen Garioch

TTB-Neuheit: Compass Box Hedonism Felicitas

Grain Whiskys aus drei Dekaden zur Feier des 20. Geburtstags des Unternehmens sind die Bestandteile dieses Blended Grains

Serge verkostet: Vier aus Glen Spey mit Finishes

Vier mal in Fässern gefinisht, die zuvor mit fortifizierten Weinen belegt waren - und vier recht gute Wertungen

Bardstown Bourbon Company setzt Spatenstich für neue Abfüllanlage

Bislang war man nur als Brenner tätig - nun holt man sich auch die Abfüllung ins Haus

PR: Buffalo Trace bei der San Francisco World Spirits Competition als Distillery of the Year ausgezeichnet

17 Medaillen für ihre Whiskeys machten die Brennerei in Kentucky zur Nummer 1 des Wettbewerbs

Werbung

- Advertisement -
Timorous Beastie Rectangle 2019

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
X