rei1

 

„Bubble Bath and Champagne“
Date Distilled: 31 August 1990, Colour: Toffee popcorn, Age: 22 years, Flavour: Sweet, fruity & mellow, Cask Type: Refill ex bourbon barrel, Whisky Region: Highland Northern

 

Quasi eine Blindverkostung. Nun ja, man kann sich ja auch selbst Gedanken machen und schauen, was man im eigenen Glase findet.

Nase: Beefsteak, fleischig, grünlich ist das opening, Seegras und Seetang, salzig, savoury, eine erfrischende Brise mit rauer Brandung, dahinter grainy, beeswax, cremig, sehr buttrig, weich, rauchiger Torf brandet auf, Tirolerspeck, frische Asche, rote geräucherte Beeren, Ribisel,

Mit Wasser viel mehr Vanille, sowie Creme und Joghurttöne, Honig, Frühstückscerealien, Himbeermarmelade, dahinter Kakao, Zigarrenblatt, Bitterschokolade, Rosinen und Kokosraspel, flinty, rauchig, Streichhölzer, sehr dicht gewoben, unglaublich impulsiv, romantisch, wild, aromatisch

Gaumen: fett ölig, voller Impact, eröffnet spitz und straff, wieder die fleischigen, meaty Akzente, rauchig wie ein ausgelasteter Kamin in kalten Wintermonaten, wird dann immer süßer, voller und runder, Vanille, Buttertoffee, Toastbrotscheiben, Brioche, weich und sanft, so cremig, chewy, wieder wachsig, Reife wunderbar im Spiel, dezenter Gerbstoff aber von einer wunderbaren Qualität und Finesse, Lederpolitur, Mokka, Ristretto, balanciert, voll, intensiv

Finish: Bleibt ewig lange liegen, Schokolade, schmalzig, weich saftig, rauchig, vielfältig, Zimt, Getreide, Rauch, Vanille, Macis, Seetang, Pfeffer, etwas Lakritz, Lederpolitur. Süßliches nicht enden wollendes Finish, sehr komplex, verspielt

Alles in allem: was erwartet man sich mehr von einem Whisky? Komplexität, Länge, Intensität, der richtige Reifetouch, ein wunderbares Fass und ein Mundgefühl, dass einen Schwärmen lässt!

Ach übrigens, für alle die es interessiert… Ein Clynelish! Und was für einer!

Verkoster: Reinhard Pohorec arbeitet zur Zeit als Bartender im Savoy in London und beschreibt sich selbst als leidenschaftlicher Whiskygenießer. Er hat sich in seinem Berufsfeld auf den Purbereich und Whiskys spezialisiert und ist für whiskyexperts als freier Kolumnist tätig.

[review]

 


Über unser Ratingsystem:

Wir vergeben 0-5 Sterne in drei Kategorien: Nase, Gaumen, Finish

Die Gesamtnote ergibt sich aus dem Mittelwert dieser drei Kategorien. Unsere Skala geht von 0-5 Sternen und ist nicht mit dem Wertungssystem xx/100 vergleichbar. Sie kann so interpretiert werden:

0-1 Stern: Furchtbar. Nur äußerlich anwenden.

1-2 Sterne: Enttäuschend. Aber vielleicht kann man damit die Gäste zum Gehen bringen.

2-3 Sterne: Geht so. Kann man trinken. Muss aber nicht.

3-4 Sterne: Gut. Macht man gerne immer wieder mal auf.

4-5 Sterne: Sehr gut. Daumen hoch. Ab 4.5 Sternen: Spitzenklasse. Vor diesem Whisky verbeugt man sich.

Wichtig: Wir haben Geschmack. Unseren. Nicht Ihren. Unsere Verkostungsnotizen sind kein richterliches Urteil. Darum haben wir bei unseren  Reviews auch die Möglichkeit vorgesehen, dass unsere Leser selbst werten können. Machen Sie Gebrauch davon, falls Sie den Whisky schon probiert haben!