Dienstag, 18. Februar 2020, 14:30:15

Auf The Moffat Blend folgt die Moffat Distillery – Finanzierung ist gesichert

In den Lowlands könnte im gleichnamigen Ort bald eine weitere schottische Whiskybrennerei entstehen. Betreiber ist Dark Sky Spirits.

Amrut Top of Site

Wenn Sie noch nie etwas von The Moffat Blend gehört haben, dann sind Sie wohl in guter Gesellschaft – denn dieser Blended Whisky ist erst knapp vor Weihnachten in einer Auflage von 2500 Flaschen erschienen (einen Bericht dazu haben wir auf DnG24.co.uk gefunden). Dieser Blended Malt ist das Kind von Nick Bullard, der mit seiner Firma Dark Sky Spirits die Abfüllung in lokalen Shops und Hotels vertreibt. The Moffat – das ist auch im Namen eine Hommage an die Gemeinde, in der Nick nun lebt, und die laut seiner Auskunft mitgeholfen hat, diesen Blended Malt zusammenzustellen. Bullard sagt, dass man ihn vom Geschmack her als Speyside Malt einschätzt, und dass er nur Whiskys aus Schottland enthält.

Nun hat Bullard laut der BBC eine staatliche Finanzierung von mehr als £300,000 für sein Projekt einer eigenen Brennerei in Moffat (das liegt etwa auf halbem Weg zwischen Glasgow und Carlisle) erhalten. Man will mit dem Geld die Kosten des Baus und der Ausstattung der Moffat Distillery sowie eines Lagerhauses für Whisky unterstützen und damit die Kosten für das Abfüllen und den Transport der Whiskys reduzieren. Auch möchte man das Geschäft mit den Blends damit forcieren – wohl auch, um die Anlaufkosten so einer Brennerei, die ja weit mehr als die £300,000 betragen, etwas zu minimieren.

Es ist übrigens nicht der erste Bauantrag, den das Unternehmen für die Brennerei stellte, wie wir aus gutinformierten Kreisen erfuhren. Der erste Bauantrag, der die Brennerei in ein bestehendes Gebäude im Ort einfügen wollte, wurde von den Bewohnern nicht goutiert. Der Neubau am Rand von Moffat ist dazu gedacht, auf die Bedenken einzugehen – ob dies dann auch gelingen wird, bleibt abzuwarten.

Ob aus dem Projekt tatsächlich schon bald eine Brennerei wird, bleibt abzuwarten. Wir bleiben für Sie natürlich am Ball. Wer sich persönlich über den Fortgang informieren will, der kann das in der Facebook-Gruppe der geplanten Destillerie tun.

By The original uploader was Robma at English Wikipedia. – Transferred from en.wikipedia to Commons., CC BY-SA 2.5, Link

Unsere Partner

JJCorryIW Button
Kaspar Button
St. Kilian Partnerbutton
Bruichladdich 125×125
Whiskyhaus Button
Whiskybotschaft Button
Partnerbutton Frank Bauer
GaG Partnerbutton
Button Kirsch Whisky
Mackmyra Partnerbutton

Werbung

- Advertisement -
WF RR 2020

Neueste Artikel

PR: Neu bei Whiskymax- The Whistler Imperial Stout Cask Batch #1 undCalvados Cask Finish Batch #1 der Boann Distillery

Die limitierten Abfüllungen sind ab sofort im Händler-Shop bei Whiskymax und schon bald im Handel verfügbar

Bimber Distillery in London veröffentlicht drei Distillery Only Bottlings und New Make

Man muss schon bei der Brennerei vorbeischauen, um die vier Abfüllungen zu bekommen...

Serge verkostet: Strathisla und Sherryfässer

Bis ins Jahr 1949 reicht das Destillationsdatum der Abfüllungen dieser Verkostung zurück...

Video: Ralfy verkostet Bladnoch 15yo Adela (Review #813)

Der Whisky erschien zur Neueröffnung der Lowland-Brennerei und stammt aus ex-Bourbon-Fässern und Oloroso-Sherry-Fässern

PR: Irlands älteste lizenzierte Destillerie präsentiert den Kilbeggan® Single Pot Still Irish Whiskey

Der neue Whiskey aus der irischen Taditionsdestillerie ist nun auch offiziell für Deutschland erschienen.

PR: „Whisky 2020 Festival“ in Limburg an der Lahn – Das Festival der Sinne

Die ersten Infos zu einem der Messehighlights des Jahres - mit Folder

PR: Douglas Laing veröffentlicht die älteste Port Ellen-Abfüllung im Portfolio

299 Flaschen vom Port Ellen 40yo wird es geben - einige davon auch im deutschen Handel

Exklusiv: Interview über Aberfeldy mit Tjalling Simoons, Marketing Director Bacardi Deutschland

Ein Gespräch über Marke und Märkte, die Brennerei und persönliche Vorlieben

Werbung

- Advertisement -
Weiser 300×250
X