Freitag, 09. Dezember 2022, 14:21:33

Brig o‘ Perth – traditionsreiche Blend-Marke kehrt 2022 zurück

Die Schwestermarke von The Famous Grouse wurde vom unabhängigen Abfüller The Whisky Cellar gekauft, und kommt 2022 in UK zurück

Matthew Gloaf & Sons wines and spirits war ein Unternehmen in Perth, das zwei bekannte Blends entwickelte und auf den Markt brachte: Famous Grouse and Big o‘ Perth. Beide Marken standen lange Zeit im Besitz von Edrington, bis das Unternehmen die Rechte an Brig o‘ Perth an den unabhängigen Abfüller The Whisky Cellar in Edinburgh verkauften.

Der Besitzer von The Whisky Cellar, Keith Bonnington, übrigens ein ehemaliger Angestellter von Edrington, will nun die Marke wieder auf den Markt bringen. Dabei orientiert er sich an der Beschreibung des Blended Scotch Whisky aus dem Jahr 1897, die ihn als „angenehm sanft und weich im Geschmack“ darstellt. Um dies zu gewährleisten, hat sich Keith Bonnington der Mithilfe von Max MacFarlane, Keeper of the Quaich und Master Blender bei Edrington versichert.

Für den Blended Scotch Malt Whisky hat sich dieser für einen hohen Malt-Anteil entschieden, aus Highland-Brennereien, die damals bereits Gloaf & Sons wines and spirits hätten beliefern können, vornehmlich aus Bourbon Casks und mir einer kleinen Menge von ex-sherry butts.

Zunächst einmal hat man einen 14 Jahre alten Special Anniversary Blended Scotch produziert, auf 1125 Flaschen limitiert und mit einem Verkaufspreis von 45 Pfund. Noch in diesem Jahr wird man batchweise neue Abfüllungen produzieren, mit einem garantierten Minimalalter von 7 bis 8 Jahren, was den verwendeten Whisky betrifft.

Ob Brig o‘ Perth irgendwann einmal auch den deutschen Markt erreichen wird, bleibt abzuwarten. Falls dem so sein sollte, werden wir natürlich für Sie wieder darüber berichten.

SourceIG News

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -