Donnerstag, 28. Januar 2021, 04:06:41

Eden Mill Distillery sucht acht Millionen Pfund Investment für neue Brennerei in St. Andrews

Der Neubau der Destillerie soll Ende 2021 abgeschlossen sein

Acht Millionen Pfund will Eden Mill für den Neubau der Destillerie und ein Investment in Whiskybestände aufbringen, berichtet Herald Scotland heute in seiner Onlineausgabe. Die Brennerei soll auf einem von der Universität St. Andrews geleasten Gelände entstehen und die Bauarbeiten dafür sollen laut Mitbegründer Paul Miller bereits im Oktober beginnen. Abgeschlossen werden sie, so alles wie geplant läuft, dann Ende 2021. Die Suche nach Investoren wird vom Finanzdienstleister Johnston Carmichael begleitet.

Eden Mill Distillery. Bild © Petra Milde, meinwhisky.com

Paul Miller, der Eden Mill mit Tony Kelly im Jahr 2012 gegründet hat, sieht im Fall der Eden Mill Distillery eimen soliden Business Case, der für Investoren attraktiver als manche anderen von neuen Brennereien sein kann: Man habe mit der kleinen, schon existierenden Whiskybrennerei eine Grundstock an Whiskys aufgebaut, besitze eine starke Marke und könne zudem auf ein florierendes Geschäft mit Gin verweisen. Zudem habe man bereits Erfahrung damit, wie man Besucher in einer Destillerie empfängt und betreut und mit ihnen zusätzliches Einkommen generiert.

Eden Mill musste im Lauf der Covid-19 Krise 27 von 60 Angestellten In Urlaub schicken, die meisten davon sind nun aber wieder auf Teilzeitbasis ins Unternehmen zurückgekehrt. Besonders gespürt hat die Destillerie die Pandemie natürlich im Bereich des Shops. Durch die Übersiedlung auf einen neuen Standort werden einige dieser Jobs wohl verloren gehen, sagte Paul Miller, aber man hoffe, dies durch neu entstehende Arbeitsplätze am neuen Standort mehr als kompensieren zu können.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X