St. Kilian Whisky
 

Die Anzahl der neuen Abfüllungen, die aus den beiden heute bei Serge Valentin verkosteten Lost Distilleries in letzter Zeit im Handel erscheinen, nähert sich mit Beständigkeit der Null. Convalmore und Coleburn zählen zu jenen Brennereien, bei denen der vorhandene Stock an brauchbaren Fässern nun tatsächlich zur Neige geht – ein Schicksal, dass sie sich zum Beispiel mit Glen Albyn oder zum Teil auch Glen Mhor teilen, und auch bei Caperdonich beginnt es mittlerweile zu tröpfeln.

Schön, wenn man solche Abfüllungen dann doch noch hin und wieder in Tasting Notes finden kann, denn es bedeutet, dass mit dem Whisky das gemacht wurde, wofür er gemacht wurde. Hier das, was Serge den beiden nach der Verkostung an Punkten gab – was er dazu sagte, ist wie immer auf seiner Seite zu finden:

  • Convalmore 1975/2015 (46%, Gordon & MacPhail, Rare Old, lot #RO/15/06): 88 Punkte
  • Coleburn 35 yo 1964/1999 (46.9%, The Bottlers, cask #2210): 91 Punkte
Destillerie Convalmore. Bildrechte bei Lars Pechmann.