Auch heute geht es bei serge Valentin weiter mit einer Auswahl von schottischen Blends, so wie schon gestern probiert. Waren es gestern aber nur solche, die aktuell in den Shops zu kaufen sind, so sind es heute, nach einigen weiteren neuen Abfüllungen, auch einige Blends aus vergangenen Zeiten.

Wer sich und seinen Gaumen schon mit der Materie beschäftigt hat, der weiß, dass da einige echte Perlen darunter sein können (allerdings, auch das muss man sagen, unter jeder Menge schlimmen Zeugs), und drei davon haben es in die Verkostung geschafft – mit höchsten Wertungen.

Aber auch unter den modernen Blends sind durchaus welche, die Serge gefallen können, wenn man seine Tasting Notes liest. Hier aber zunächst die Liste der verkosteten Abfüllungen mit den Punkten dazu:

  • White Horse (40%, OB, blend, +/-2017): 74 Punkte
  • Mitchell’s (40%, OB, blend, +/-2017): 79 Punkte
  • Dew of Ben Nevis ‘Blue Label’ (40%, OB, blend, +/-2017): 75 Punkte
  • Dew of Ben Nevis ‘Supreme Selection’ (40%, OB, blend, +/-2017): 50 Punkte
  • Isle of Skye 8 yo (40%, OB, blend, +/-2017): 77 Punkte
  • Royal Glendee ‘100°proof’ (+/-57%, OB, blend, +/-1960): 90 Punkte
  • White Horse (70°proof, OB, blend, +/-1961): 91 Punkte
  • Johnnie Walker ‚Black Label‘ (43%, OB, blend, +/-1965): 91 Punkte