Es gibt Whiskys, von denen spricht jeder. Und die schätzt auch fast jeder. Bei manchen geht das einige Zeit so. Andere sind echte Klassiker, die sich einen guten Ruf erarbeitet haben.

Und dann gibt es Whiskys, die führen ein Mauerblümchendasein. Sie sind einfach nicht, wie der Marketingexperte sagen würde, top of mind. Das bedeutet: Sie fallen einem nicht einfach ein, wenn man über Whiskys nachdenkt. Was bei einigen davon recht schade ist, denn darunter befinden sich sehr gute Abfüllungen.

Richard Thomas von The Whisky Reviewer hat in einem englischsprachigen Artikel acht dieser, seiner Meinung nach unterschätzten, Whiskys vorgestellt. Es geht dabei nicht nur um Schottland (auch wenn eine Islay-Abfüllung unter den acht dabei ist), sondern um die ganze Welt. Und selbst ein „weltbester Whisky“ ist dabei – der Grund dafür wird im Artikel stimmig dargelegt. Eine interessante Liste, die etwas für sich hat – auch wenn man über die einzelnen Einträge trefflich streiten kann. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Schauen Sie sich diese acht Whiskys mit ihren Begründungen und Beschreibungen einmal auf The Whisky Reviewer an:

  • Hellyers Road 10 Year Old Single Malt
  • Crown Royal Northern Harvest Rye
  • Paul John Classic Single Malt
  • Teeling Single Grain
  • Miyagikyo 12 Year Old Single Malt
  • Zuidam Distillers Millstone 100 Rye
  • Caol Ila 12 Year Old Single Malt
  • Wild Turkey 101 Bourbon

Vielleicht finden Sie in der Liste etwas, das Ihre Neugierde erweckt. Australien, Kanada, Indien, Irland, Japan, die Niederlande, die USA und Schottland könnten Überraschungen für Sie bereithalten…