Leser von Whiskyexperts konnten die Genese der Cabrach Distillery in drei Artikeln (hier, hier und hier) bereits mitverfolgen. Nun ist die letzte Voraussetzung für den Bau der Brennerei nach der Baugenehmigung im letzten September erfüllt: Der Cabrach Trust hat insgesamt 310.000 Pfund eingesammelt und damit den tatsächlichen Bau der Brennerei, die nach ihrem Heimatort im Süden der Speyside benannt ist, gesichert, berichtet The Spirits Business in einem Artikel – auch wenn der gesamte Bau insgesamt gut 3.5 Millionen Pfund kosten soll.

Die Geldgeber setzen sich wie folgt zusammen: Der Trust bekam £125,000 von der William Grant Foundation, £25,000 von Foundation Scotland, und £110,000 von der Reekimlane Foundation. Weitere £50,000 kamen von einem anonymen Spender.

Der Rest des benötigten Geldes wird über verschiedene Kanäle besorgt, und man möchte mit dem Bau noch in diesem Jahr beginnen. Geplant ist eine Produktion von 150.000 Flaschen pro Jahr, die 2019 anlaufen soll. Auch ein Shop und ein Cafe sowie Ausstellungsräume sollen entstehen, und man will 12 Beschäftigten Arbeit bieten.